Dein Körper als Kompass


2 Minuten Lesezeit
07 Nov
07Nov


Mein Frühstück - ich liebe es - frisch, süß sauer und knackig ☺️ Seit vielen Jahren hat sich immer mehr meine Nahrungsaufnahme verändert. 

Früher hat mein Körper nach dem morgendlichen Aufstehen nach Nahrung verlangt - na ja... eigentlich war es nicht wirklich Lebensnahrung, wie Brötchen mit Butter und Honig/Marmelade oder am Mittag gekochtes Gemüse etc. für den Körper.

Mit meiner Bewusstwerdung durch tiefe Innenschau bekam ich eine neue Wahrnehmung, vor allem für mein Körperwesen. Es fiel mir immer leichter intuitiv zu essen und vor allem nicht nach Zeitplan, sonder wenn der Körper nach Nahrung verlangte.

Und natürlich gab es so manch chaotische Rückfälle, besonders wenn sich in der Tiefe eine alte Verhaftung zeigte, die an die Oberfläche zu brodeln begann, dann aß ich ...🙄 ...War das Thema heilend aufgelöst, war auch die Sensitivität wieder für das Körperwesen wahrnehmbarer.

Und heute esse ich viel lebendige Nahrung wie, viel Obst, Salat, Sprossen, Wildkräuter als Saft oder im Salat und vereinzelt Gemüse, jedoch ungekocht am Liebsten.

So veränderte sich auch der zeitliche Essrhytmus und ohne vor Jahren zu wissen das man dies Intervallfasten nennt, beginne ich meist erst um die Mittagszeit mit meinem Frühstück. (außer ich bin irgendwo zu Besuch)

Das warme Essen mochte mein Körper nicht mehr in der Regelmäßigkeit wie früher, weil die gesamte Energie nach einem Warmessen eher runter fuhr, anstatt mich gut genährt und aufgeladen zu fühlen.

Viele Menschen sagen mir, dass so viel Obst ungesund wäre und Fruchtzucker genauso schädlich sei wie normaler Zucker 🤷‍♀️ Möglicherweise könnten sie für sich selbst recht haben, denn es ist entscheidend, ob und wie der eigene Körper dies verstoffwechselt. 

Und vor allem ist entscheidend, wie vergiftet man noch von den toten Nahrungsmitteln ist ( ich muss hierbei jetzt nicht aufführen, um welche es geht). 

Wenn der Darm die Nahrung nicht mehr richtig aufspalten kann, verdauen und so verstoffwechseln, dass auch am Ende das Wunderzellwerk Kraftnachschub bekommt, dann ist natürlich zusätzlicher Fruchtzucker ein schlichtweg unangenehmer Gaseintreiber. Damit ist der gesamte Verdauungstrakt überfordert.

Wenn man ab und an fastet und den Körper immer mehr entgiftet, sorgt man nicht nur für eine gute Gesundung, Aufnahme von Mineralien, Vitamine und Spurenelemente in die Zellen, es macht sich auch im Außen bemerkbar - an Haut, Haar und auch altersmäßig ☺️

Ich bin nun mittlerweile 62 Jahre, werde jedoch immer um über mehr als 10 Jahre jünger geschätzt. 

Was ich damit sagen möchte:

Es ist nie zu spät, seinem Körper etwas Gutes zu tun 💖🌟 Er trägt dich, bringt dich von A nach B und lässt dich sogar über Deine Seele wundervoll fühlen, wenn irgend etwas im Außen nicht stimmig ist. 

Sie hat sich Deinen Körper ausgesucht und nährt ihn stetig mit ihrer Seelenenergie, denn sie ist stark mit Deinem Körper in Verbundenheit und nutzt ihn Körper als Kompass. 

Im Guten, als auch im nicht so Guten 😉und dazu gehört auch der Schmerz (mal so ganz nebenbei erwähnt).

Und nun könnte ich sagen . . vor lauter Schreiben hier . . . ist die Suppe kalt geworden                                                           

aber nein - ich esse jetzt mein geliebtes Obst 🍎🍐🍊🍇🥭 😉


Und wie Du über Deinen Körper mit dem Unterbewusstsein oder Deine Seele über Deinen Körper kommuniziert, erfährst Du in meinem nächsten Blogbeitrag im Dezember.


Gerne lade ich Dich ein, unter meinem Blog einen Kommentar zu hinterlassen. Vielleicht magst Du Deine Erfahrungen schreiben. Das würde mich freuen. Vielleicht möchtest Du meinen Newsletter abonnieren, dann trage Dich gerne ein. Du wirst von mir nicht mit Nachrichten bombardiert.




und dazu gehört auch der Schmerz, (mal so ganz nebenbei erwähnt)


Und nun könnte ich sagen.... vor lauter Schreiben hier.....  ist die Suppe kalt geworden - aber nein - ich esse jetzt mein geliebtes Obst 🍎🍐🍊🥭🍇 😉

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.